Accesskeys

Nachhaltigkeit

Schweizer Pensionskassen haben den gesetzlichen Auftrag (Art. 51b Abs. 2 BVG) die Vermögensanlagen treuhänderisch und im Interesse der Versicherten zu verwalten. Die Vermögensanlage ist insbesondere auf die Ziele Sicherheit und Ertrag auszurichten (Art. 71 BVG bzw. Art. 51 BVV2). Entsprechend fokussiert sich die sgpk auf das Erreichen dieser Vorsorgeziele.

Dennoch nimmt das Thema Nachhaltigkeit im Rahmen der Vermögensverwaltung einen hohen Stellenwert ein. Die sgpk berücksichtigt hierbei die Erkenntnis, dass sich erfolgreiche Unternehmen durch vorbildliche Unternehmensführung auszeichnen.

Die Nachhaltigkeitsstrategie der sgpk stützt sich auf die folgenden Grundsätze:

  • Die Stimmrechte müssen strikt im Sinne von Good Governance wahrgenommen werden.
  • Im Dialog mit Firmen lassen sich Ziele besser verwirklichen als durch den Ausschluss von Firmen.
  • Die regelmässige Analyse des Aktienportfolios hinsichtlich der Nachhaltigkeitsstandards der Unternehmen ist wesentlich zur Überwachung und Steuerung der Portfoliorisiken. Sie ist zudem die Basis für den Dialog mit Unternehmen und Vermögensverwaltern. Der Ausschluss von Firmen kann in einzelnen Fällen nötig sein.
  • Nachhaltigkeit wird auch mit dem Kürzel ESG (E für Umwelt, S für Soziales, G für Governance) umschrieben. Die sgpk erachtet in ihrer Nachhaltigkeitsstrategie alle drei Kriterien als wichtig.
  • Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der Vermögensverwalter.
  • Mittels Investitionen in direkte Immobilien, Infrastrukturanlagen und „Green Bonds" kann unmittelbar ein positiver Einfluss auf die Umwelt ausgelöst werden.

St.Galler Pensionskasse

Rosenbergstrasse 52
9001 St.Gallen

 

Versichertenverwaltung
+41 58 228 77 66

info@sgpk.ch

 

Immobilienanlagen

+41 58 228 77 77

liegenschaften@sgpk.ch 

 

08.30 - 11.30

13.30 - 17.00 (Freitag bis 16.00)

 

Fax
+41 58 228 77 65

 

Hypotheken

+41 58 228 77 88

hypotheken@sgpk.ch

Informationsveranstaltungen