St. Galler Pensionskasse - Sparpläne

Der passende Sparplan: heute für später sparen und dabei flexibel bleiben

Wussten Sie, dass Sie die Höhe Ihrer monatlichen Einzahlung in die berufliche Vorsorge durchaus mitbestimmen können? Wählen Sie aus unseren drei Sparplänen «Standard», «Plus» oder «Minus» denjenigen aus, der am besten zu Ihnen passt. Das Gute daran: Ihre Entscheidung können Sie jährlich überdenken und jederzeit auf veränderte Bedürfnisse abstimmen.

Mit der Wahl des Sparplans beeinflussen Sie direkt Ihre spätere Altersrente. Dabei gilt: Je höher Ihre Einzahlungsbeträge sind, desto stärker wächst Ihr Alterskapital. Und je früher ein möglichst hohes Sparkapital vorhanden ist, desto deutlicher wirkt sich die jährliche Verzinsung Ihres Sparguthabens durch die sgpk bis zur Pensionierung aus. Zinseszinseffekt lautet das Zauberwort. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie hier.

Daneben gibt es steuerliche Aspekte, die es zu prüfen gilt. Ihr steuerbares Einkommen reduziert sich nämlich entsprechend der Höhe Ihres monatlichen Einzahlungsbetrags in die berufliche Vorsorge. Wichtig zu wissen: Arbeitgeber- und Risikobeitrag bleiben in jedem Fall unverändert – Sie nehmen mit der Planwahl ausschliesslich Einfluss auf Ihren persönlichen Sparbeitrag.

Was die einzelnen Sparpläne für Ihre Vorsorgesituation bedeuten und für wen sie sich eignen, stellen wir Ihnen gern im Detail vor:

Hand aufs Herz: Was bedeuten die drei Sparpläne in Franken ausgedrückt? Das zeigen wir Ihnen anhand unserer drei fiktiven Versicherten Lisa, Paul und Mona.*

So sehen Lisas monatliche Sparbeiträge und ihre Situation in Sachen berufliche Vorsorge zum Zeitpunkt ihrer Pensionierung mit 65 Jahren und je nach gewähltem Sparplan aus **

Lisas Steuerrechnung reduziert sich aufgrund der unterschiedlichen Sparbeiträge beim Sparplan «Plus» im Vergleich zum Sparplan «Standard» um etwa 205 Franken und erhöht sich beim Spar­plan «Minus» im Vergleich zum Sparplan «Standard» um etwa 210 Franken.*

So sehen Pauls monatliche Sparbeiträge und seine Situation in Sachen berufliche Vorsorge zum Zeitpunkt seiner Pensionierung mit 65 Jahren und je nach gewähltem Sparplan aus **

Pauls Steuerrechnung reduziert sich aufgrund der unterschiedlichen Sparbeiträge beim Spar­plan «Plus» im Vergleich zum Sparplan «Standard» um etwa 620 Franken und erhöht sich beim Sparplan «Minus» im Vergleich zum Sparplan «Standard» um etwa 660 Franken.*

So sehen Monas monatliche Sparbeiträge und ihre Situation in Sachen berufliche Vorsorge zum Zeitpunkt ihrer Pensionierung mit 65 Jahren und je nach gewähltem Sparplan aus **

Monas Steuerrechnung reduziert sich aufgrund der unterschiedlichen Sparbeiträge beim Spar­plan «Plus» im Vergleich zum Sparplan «Standard» um etwa 340 Franken und erhöht sich beim Sparplan «Minus» im Vergleich zum Sparplan «Standard» um ebenfalls etwa 345 Franken.*

* Bitte beachten Sie, dass es sich bei allen Personen, Angaben und Beträgen um fiktive Beispiele handelt, die der Veranschaulichung dienen. Die Berechnungen wurden durch uns mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Alle Angaben ohne Gewähr. Die Berechnungen basieren auf diversen Annahmen, insbesondere dass die drei Personen Lisa, Paul und Mona bei gleichbleibendem Einkommen mit 65 Jahren in Pension gehen. Gerade die Berechnung der Steuerersparnis ist von diversen Faktoren abhängig. Für die Beispiele wurden Durchschnittswerte und offizielle Steuerrechner aus ausschliesslich zuverlässigen Quellen genutzt.

** Beträge in Schweizer Franken.

So klappt's mit dem Wechsel Ihres Sparplans

Ein Wechsel des Sparplans ist per 1. Januar jeden Jahres möglich.

Bitte informieren Sie uns jeweils bis spätestens 31. Dezember über eine allfällige Anpassung. Sie können das ganz einfach mit unserem Online-Formular erledigen oder sich an unsere Kundenberatung wenden.

Der frühe Vogel …

Egal, welchen Sparplan Sie wählen: Wir empfehlen Ihnen, sich frühzeitig und ganzheitlich mit Ihrer finanziellen Vorsorgesituation zu befassen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag für eine finanziell sorgenfreie Zukunft und können schon heute wichtige Weichen stellen.

Unser Team Vorsorge begleitet Sie dabei mit Rat und Tat.

Das könnte Sie auch interessieren

Die St.Galler Pensionskasse vermietet Wohn- und Gewerberaum mit Zukunft – in der Ostschweiz bis in den Raum Zürich. Neben einer hohen Dienstleistungsqualität und einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis steht eine ökologische und energieeffiziente Bauweise der Immobilien ganz oben auf unserer Prioritätenliste.

Hier geht es zu den aktuellen Mietangeboten der sgpk

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.