St. Galler Pensionskasse - Anlagejahr 2020 – ein Rückblick

Das Anlagejahr 2020 – ein Rückblick

Das Jahr 2020 startete voller Zuversicht. Dies spiegelte sich auch an den Finanzmärkten wider: Ein Höchststand jagte den anderen. Im Februar folgte die grosse Ernüchterung.

Das von China nach Europa überschwappende Coronavirus setzte dem Höhenflug ein abruptes Ende. Es folgte einer der grössten Einbrüche an den Weltbörsen mit teilweise bis zu 35 Prozent Kursverlusten – und das innerhalb weniger Wochen.

Kehrtwende im Frühling
Die Erholung begann am 23. März 2020 mit einem in der Geschichte einmaligen Bündnis von Fiskal-und Geldpolitik. Verschiedene Regierungen starteten gigantische Hilfspro­gramme, finanziert von den Notenbanken. Damit konnte eine globale Finanzkrise verhindert werden. Am 9. November 2020 folgte die Bekanntgabe, dass die Pharmaunternehmen Pfizer und Biontech einen wirksamen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt haben. Die Nachricht beflügelte die Finanzmärkte und lancierte die Jahresendrallye. Der globale Aktienmarkt legte in den letz­ten Wochen des Jahres 2020 bis zu 7 Prozent zu, einige Aktienmärkte erreichten im Dezember gar historische Höchststände, und dies trotz des erneuten Lockdowns in mehreren Ländern.

Erfreuliches sgpk-Anlagejahr 2020
Nicht zuletzt dank unserem regelbasierten Rebalancing-und Bandbreitenkonzept profitierten wir von der markanten Markterholung zum Jahresende. Mit dem sogenannten Rebalancing stellen wir sicher, dass der prozentuale Anteil, den bestimmte Sektoren, Länder oder Währungen im Ge­samtportfolio ausmachen, auch bei grösseren Schwankun­gen erhalten bleibt. Das Bandbreitenmodell regelt, innerhalb welcher festgelegten Grenzen Wertschwankungen des Gesamtportfolios erlaubt sind. Werden diese über- oder unterschritten, leiten wir Korrekturmassnahmen ein.

Per 31. Dezember 2020 weisen wir eine Gesamtperformance nach Kosten von sehr guten 4.24 Prozent aus (Benchmark 4.36 Prozent). Der provisorische Deckungsgrad liegt per 31. Dezember 2020 bei 105.53 Prozent. Dies unter der Berücksichtigung einer Sollrendite von 2.1 Prozent (Verzinsung der Altersguthaben der Versicherten von 2 Prozent).

Ihre Ansprechperson

Walter Friedlein
Leiter Bereich Kapitalanlagen / Mitglied der Geschäftsleitung
Bitte Javascript aktivieren!
058 228 77 93

Das könnte Sie auch interessieren

Sie möchten sich über unsere Anlagegrundsätze informieren, unsere Anlagestrategie kennenlernen oder wissen, wie wir zum Thema Nachhaltigkeit im Bereich Kapitalanlagen stehen?

Hier erfahren Sie alles darüber.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.