Accesskeys

Leistungen / Renten

Nachfolgend werden die Rolle und die Leistungen der beruflichen Vorsorge im Drei-Säulen-System anhand der obligatorischen beruflichen Vorsorge dargestellt. Über die überobligatorischen Leistungen der St.Galler Pensionskasse wird auf den Informationsseiten Altersleistungen, Invalidenleistungen und Hinterlassenenleistungen informiert.

Drei-Säulen-System

Die berufliche Vorsorge ist Teil des in der Bundesverfassung verankerten Drei-Säulen-Systems. Dieses gewährleistet eine ausreichende Alters-, Hinterlassen- und Todesfallvorsorge.

Die erste Säule (AHV/IV) ist eine umlagefinanzierte Versicherung für die gesamte Bevölkerung und bezweckt die Existenzsicherung und Vermeidung von Armut.

Die zweite Säule (BVG) ist eine kapitalgedeckte Versicherung für die berufstätige Bevölkerung und bezweckt die Deckung der Lebenshaltungskosten.

Die dritte Säule (Säule 3a) ist eine freiwillige und steuerlich begünstigte private Vorsorge für Erwerbstätige und ergänzt die erste und zweite Säule.

Ebenfalls zur dritten Säule (Säule 3b) wird die private Vorsorge ohne Steuerbegünstigung gezählt.

Bei Alter, Invalidität oder Tod erhalten die Berechtigten aus allen drei Säulen Leistungen. Die Höhe der einzelnen Leistung ist immer auch abhängig von den geleisteten Beiträgen des Versicherten.

 

St.Galler Pensionskasse

Rosenbergstrasse 52
9001 St.Gallen

 

Versichertenverwaltung
+41 58 228 77 66

info@sgpk.ch

 

Immobilienanlagen

+41 58 228 77 77

liegenschaften@sgpk.ch 

 

08.30 - 11.30

13.30 - 17.00 (Freitag bis 16.00)

 

Fax
+41 58 228 77 65

 

Hypotheken

+41 58 228 77 88

hypotheken@sgpk.ch

Informationsveranstaltungen