Accesskeys

Lohn- bzw. Pensumsänderung

Für alle Personen, die am 31. Dezember 2013 das 58. Altersjahr vollendet haben (Jahrgang 1955 und älter) und am 31. Dezember 2013 in der Versicherungskasse für das Staatspersonal und der kantonalen Lehrerversicherungskasse versichert waren, wird durch die St.Galler Pensionskasse das bisherige Recht angewendet. Für alle anderen Personen gelten ab 1. Januar 2014 die folgenden Bestimmungen.

Lohn- bzw. Pensumserhöhung
Eine Lohn- bzw. Pensumserhöhung hat zur Folge, dass der versicherte Lohn steigt. Dadurch erhöhen sich die anwartschaftlichen jährlichen Hinterlassenen- und Invalidenleistungen. Ebenfalls werden höhere Spargutschriften dem Sparguthaben gutgeschrieben. Somit erhöht sich auch die anwartschafltiche jährliche Altersrente.

Lohn- bzw. Pensumsreduktion

Durch eine Lohn- bzw. Pensumsreduktion reduziert sich der versicherte Lohn. Dadurch sinken auch die anwartschaftlichen jährlichen Hinterlassenen- und Invalidenleistungen. Ebenfalls werden tiefere Spargutschriften dem Sparguthaben gutgeschrieben. Somit sinkt auch die anwartschafltiche jährliche Altersrente.

Weitere Auskünfte erteilt Ihne die St.Galler Pensionkasse.

St.Galler Pensionskasse

Rosenbergstrasse 52
9001 St.Gallen

 

Versichertenverwaltung
+41 58 228 77 66

info@sgpk.ch

 

Immobilienanlagen

+41 58 228 77 77

liegenschaften@sgpk.ch 

 

08.30 - 11.30

13.30 - 17.00 (Freitag bis 16.00)

 

Fax
+41 58 228 77 65

 

Hypotheken

+41 58 228 77 88

hypotheken@sgpk.ch

 

08.30 - 11.30 (Dienstag und Donnerstag)

13.30 - 17.00 (Dienstag und Donnerstag)

Informationsveranstaltungen