Accesskeys

Kapitalbezug

Versicherte Personen mit Jahrgang 1955 und älter, welche per 31. Dezember 2013 bereits in der Versicherungskasse für das Staatspersonal oder der kantonalen Lehrerversicherungskasse versichert waren, können maximal 25 Prozent des Altersguthabens nach BVG beziehen. Für alle anderen Personen gelten ab 1. Januar 2014 die folgenden Bestimmungen.

Auf den Zeitpunkt der Alterspensionierung kann bis zu 50 Prozent des Sparguthabens als Kapital bezogen werden. Spätestens drei Monate vor der Alterspensionierung ist der Kapitalbezug anzumelden.

Mit der Kapitalleistung werden die Altersrente und die mitversicherten Renten anteilmässig gekürzt. Im gleichen Ausmass erlöschen die übrigen Ansprüche auf weitere Leistungen gegenüber der Pensionskasse.

Hinweis
Wird ein Kapitalbezug innerhalb drei Jahren nach einer freiwilligen Einlage getätigt, kann das steuerliche Konsequenzen nach sich ziehen (z.B. Aberkennung des Einkommensabzuges für das Einkaufsjahr).

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen die St.Galler Pensionskasse.

St.Galler Pensionskasse

Rosenbergstrasse 52
9001 St.Gallen

 

Versichertenverwaltung
+41 58 228 77 66

info@sgpk.ch

 

Immobilienanlagen

+41 58 228 77 77

liegenschaften@sgpk.ch 

 

08.30 - 11.30

13.30 - 17.00 (Freitag bis 16.00)

 

Fax
+41 58 228 77 65

 

Hypotheken

+41 58 228 77 88

hypotheken@sgpk.ch

 

08.30 - 11.30 (Dienstag und Donnerstag)

13.30 - 17.00 (Dienstag und Donnerstag)

Informationsveranstaltungen